Von Licht und Schatten

St. Aubin
St. Aubin

Ich bin zurück gekehrt zu einer alten Liebe. Die Insel Jersey ist eine langjährige Freundin von mir und sie hat so laut nach mir gerufen, dass ich einfach kommen musste. Es gibt unzählige wunderschöne Orte, Plätze und Ecken auf dieser Insel. Ich liebe es, dass ich einfach nur vor die Hautüre gehen muss um am Meer zu sein. Es gibt einen Ort, der hat es mir ganz besonders angetan. Ein Küstenabschnitt, der mich magisch anzieht und den ich mindestens einmal am Tag besuche. Er liegt hinter dem Hafen von St. Aubin, so heißt das Dorf in dem ich wohne. Wenn mich die Sehnsucht packt, dann marschiere ich einfach los und lasse mich überraschen, was ich vorfinde. Manchmal ist an der Treppe vom Yachthafen Schluss, weil das Meer seinen Raum beansprucht. Dann setze ich mich auf die Mauer, lausche auf den Atem des Meeres und lasse meine Gedanken zur Ruhe kommen in der Weite des Horizonts. An anderen Tage komme ich und der Strand öffnet seine Schatzkiste für mich. Ich laufe ein Stück über den Sand, der meine Schritte sanft abfedert und trotzdem fest genug ist um mein Gewicht zu tragen. Wasser sammelt sich in den Spuren, die die Wellen hinterlassen haben. Der Himmel spiegelt sich in Pfützen und Rinnsalen. Es gibt Muscheln und Steine in allen Formen und Farben. Krebse laufen um die Wette und über mir kämpfen die Möwen voller Lust mit dem Wind. Sie kreischen um die Wette mit dem Rauschen der Wellen. Das Ziel meines Weges ist eine Felsformation. Haushoch und ausgehöhlt vom steten Kommen und Gehen des Wassers, gezeichnet vom Lauf der Welt. In diesen Steinen liegt Magie und sie sind stille Lehrer. Wenn ich leise näher komme, höre ich ihr Zischen und Blasen. Sie sind bewohnt von tausenden von Muscheln und Schnecken und sie leben die Hälfte ihrer Zeit im Dunkel des Meeres. Sie erzählen mir von Licht und Schatten, von allem Unsichtbaren, das doch lebt und erkannt werden will. Und in mir keimt eine Ahnung, wie hell ich erstrahle, wenn ich anfange meine dunklen Seiten ans Licht zu bringen. Ja sagen zu allem was ich bin und mich dafür mehr liebe, nicht weniger.

IMG_4981 (1)
nur bei Ebbe sichtbar

IMG_5013 IMG_5034

Ebbe im Hafen
Ebbe im Hafen
Cornier Lighthouse bei Flut
Cornier Lighthouse bei Flut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*